04131 69 79 82

Adieu Winterblues

Es ist wieder die typische Jahreszeit für ein Stimmungstief: „Herzlich Willkommen Winterblues.“ Sie fühlen sich schlapp, Lust- und Freudlos und würden am liebsten einfach nur schlafen?

Betroffene klagen meist über mangelnden Antrieb,allgemeinen Leistungsabfall oder diffuse körperliche Beschwerden wie Rücken- oder Magenschmerzen. Appetitlosigkeit oder das unstillbare verlangen Süßigkeiten in sich hineinzustopfen.

Was steckt eigentlich dahinter?

Jedes jahr überfällt in Deutschland fast 10% der Bevölkerung der sogenannte Winterblues, auch Winterdepression genannt.In der Regel ist diese depressive Verstimmung eher eine harmlose Form der sogenannten saison-abhängigen Depression (SAD), die mindestens in zwei Jahren in Folge auftreten muss um klinisch relevant zu sein.

Was also tun gegen den Winterblues?

Grundsätzlich ist es sinnvoll seinen Stoffwechsel soweit zu kennen, dass man Ihm das richtige“ Futter“ zuführt damit er optimal arbeitet und uns gesund und Leistungfähig hält. Eine gesunde und ausgewogene Ernährung kann helfen das alljährliche Stimmungstief in den Griff zu bekommen und das Immunsystem fit für den Winter zu machen. Heimische Wintergemüse wie Grünkohl,Sellerie und Wirsing sind perfekte Vitaminliferanten und stärken das Immunsystem. Fisch und Pilze enthalten hohe Mengen an Omega -3 Fettsäuren und Vitamin D. Diese wirken Entzündungshemmend, Gedächtnisfunktion und Stimmungslage verbessern sich. Nüsse sind hervoragende Liferanten der Eiweiße die Serotonin ,unser„ Glückshormon“ produzieren.
Feldsalat, Rote Trauben und Waldfrüchte sind echte Joker gegen den Winterblues. Ihre sekundäre Pflanzenstoffe und Antioxidantien verbessern die Gehirnfunktion wirken entzündungshemmend und sorgen für eine ausgeglichene Stimmungslage.

Auch das Trinken sollte nicht zu kurz kommen. Wer in der dunklen und kalten Jahreszeit täglich mindestens zwei Liter Wasser oder Kräutertee trinkt stärkt seine Abwehrkräfte.Ingwerwasser stärkt das Immunsystem und wärmt. Dazu ein Daumengroßes Stück frischen Ingwer mit kochende Wasser aufgießes,10 min. ziehen lassen und abseien.

Bewegung an der frischen Luft, erhöht den Sauerstoffgehalt im Blut, reguliert den Blutzucker und verbessert somit die Gehirnaktivität.

Welche Nahrungsmittel am besten zu Ihnen passen, wie Sie Ihren Stoffwechsel optimal versorgen und was Sie sonst noch tun können gegen den „Winterblues“ erkläre ich Ihnen gern in einem persönlichen Beratungsgespräch.

 Foto: Günter Havlena/pixelio